Banner
Symbolbild Ansbach. Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Ansbach. Foto: Pascal Höfig

Unsere 5 ekligsten Orte in Ansbach

Luft anhalten und durch!

So schön Ansbach auch ist, manchmal gelangt man doch tatsächlich an Orte, an denen man lieber nicht vorbeigekommen wäre! Ab und zu ist man leider gezwungen sie öfter zu betreten und überlebt dieses Erlebnis nur mit einer großen Lunge. Unsere 5 ekligsten Plätze in Ansbach, mit denen wir Erfahrung gemacht haben, haben wir hier aufgelistet. Wie immer gilt, dies ist die Meinung der Redaktionsmitglieder. Über weitere Meinungen freuen wir uns in den Kommentaren!

1. Unterführung am Bahnhof

Gruselig, hässlich und einfach nur eklig! Die Unterführung am Bahnhof ist dunkel, dreckig und sie stinkt. Zwar verschönern die Grafitti-Kunstwerke die Kulisse in der Unterführung, ob man diese Abkürzung aber wirklich freiwillig nutzen möchte, ist eine andere Frage. Wir finden sie widerlich!

2. Öffentliche Toilette am Bahnhof

Für viele ist es ein ein Albtraum: Der Gang zur öffentlichen Toilette. Der Mangel an Hygiene und der Gestank, den man schon von weitem wahrnehmen kann, sind einfach nur grausam. In Ansbach ist der Ekelfaktor vor allem in der öffentlichen Toiletten-Anlage am Bahnhof groß. Doch was sein muss, muss dann eben doch sein. Luft anhalten und durch!

3. Öffentliche Toilette im Hofgarten

Nicht anders geht es uns da bei der Toilette im Hofgarten. Hier tritt der Ekelfaktor schon ein, bevor man die Toilette überhaupt betritt. Schon von weitem schlägt einem der Gestank entgegen und die Beschreibung, wie das stille Örtchen von innen aussieht, möchten wir Euch an dieser Stelle lieber ersparen. Wer hier freiwillig aufs Klo geht, muss wirklich ganz dringend!

Rectangle
topmobile2

4. Benutztes Drogen-Besteck in verlassenen Ecken Ansbachs

Immer wieder lesen wir in Euren Kommentaren von Ecken im Hofgarten und im Stadtgraben, in denen immer häufiger Spritzen und benutztes Drogen-Besteck gefunden werden. Das ist nicht nur total eklig und unhygienisch, sondern auch unheimlich gefährlich, wenn in  der Nähe Kinder am Spielplatz spielen oder ihre Freizeit verbringen. Zudem ist es besorgniserregend, dass in Ansbach Drogen konsumiert werden sollen. Hilfe kann man sich bei der Diakonie Ansbach holen!

5. Hinterlassenschaften von Hunden

Ein schöner Spaziergang an der frischen Luft kann entspannen und einen vom Alltagsstress ablenken. Wenn man dabei aber auf einmal in etwas warmes und weiches tritt, ist die gute Laune wie weggeblasen. Statt Frischluft steigt einem der Gestank eines Hundehäufchens in die Nase und nach dem Spaziergang kann man sich erst einmal mit dem Schuhe Putzen beschäftigen. Ärgerlich und einfach nur… eklig!

Banner 2 Topmobile