Banner
Polizei im Einsatz. Foto: Pascal Höfig
Polizei im Einsatz. Foto: Pascal Höfig

Mit Lkw auf Stauende aufgefahren

Stauende zu spät erkannt

Aurach – Am Mittwochvormittag gegen 10.45 Uhr erkannte ein 40-jähriger Lkw-Fahrer auf der A6 in Fahrtrichtung Heilbronn zwischen den AS Aurach und Feuchtwangen – Nord kurz vor der Tank – und Rastanlage Frankenhöhe das Stauende zu spät und fuhr mit seinem Sattelzug auf einen verkehrsbedingt stehenden Sattelzug eines 52-jährigen Kraftfahrers auf. Der 40-jährige Trucker blieb unverletzt.

Zur Absicherung der Unfallstelle und Abbinden von auslaufenden Betriebsstoffen rückten die Autobahnmeisterei Herrieden sowie die FFW Aurach aus. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 7000 Euro. Zur Bergung eines Sattelzuges musste ein Abschleppdienst angefordert werden. Es kam deshalb zu Verkehrs- behinderungen in diesem Bereich.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Ansbach. 

Banner 2 Topmobile