Blaulicht_symbol

Ansbach: MP-Streife gerät in Gegenverkehr

MP-Streife gerät in Gegenverkehr

Ansbach – In der Nacht von Samstag auf Sonntag, kurz vor Mitternacht, kam es in der Philipp-Zorn-Straße zu einem schweren Unfall mit fünf Verletzten.

Eine Streife der US-Militärpolizei geriet bei einer Einsatzfahrt mit Blaulicht, vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit, in einer scharfen Rechtskurve, nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden Pkw.

47jährige und 39jähriger schwer verletzt

Die aus dem östlichen Landkreis stammende, 47-jährige Fahrerin des geschädigten Fahrzeugs, und ihr 39-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mussten stationär im Klinikum Ansbach aufgenommen werden. Eine im Fond des Fahrzeugs sitzende 28-jährige Mitfahrerin konnte das Klinikum nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Der 21-jährige Fahrer des MP-Fahrzeugs und sein gleichaltriger Beifahrer erlitten nur leichte Verletzungen, die vor Ort zunächst nicht behandelt werden mussten.

Beide Fahrzeuge wurden durch Abschleppdienste von der Unfallstelle ge- borgen, so dass die Philipp-Zorn-Straße kurzzeitig komplett gesperrt werden musste. Der entstandene Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf ca. 16.000,- EUR geschätzt.

Quelle: PI Ansbach

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT