Blaulicht_symbol

Sperrmüll gerät in Brand

Rauchvergiftung erlitten

Ansbach. Samstagnachmittag (09.07.2016) kam es zu einem Brand im Ansbacher Westen. Die Kriminalpolizei sucht mögliche Zeugen.

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet gegen 15:30 Uhr der hinter einem Mehrfamilienhaus in der Mayer-Bergwald-Straße abgestellte Sperrmüll in Brand.

Drei Bewohner des Hauses versuchten zunächst das Feuer zu löschen und erlitten hierbei jeweils eine leichte Rauchgasintoxikation. Die drei Männer wurden von einem Notarzt vor Ort ambulant versorgt.

Den alarmierten Feuerwehren Ansbach und Herrieden gelang es schließlich im weiteren Verlauf das Feuer zu löschen. An dem Gebäude entstand Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro.

Kripo sucht Zeugen

Das Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kann eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden.

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Mittelfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT