Blaulicht_symbol

LK Ansbach | Herrieden: Illegale Personenbeförderung durchgeführt

Herrieden: Illegale Personenbeförderung durchgeführt

Am Mittwochnachmittag wurde von Beamten des Hauptzollamt Nürnberg am Autohof Herrieden ein Kleinbus mit polnischer Zulassung angehalten. Neben dem 21-jährigen Chauffeur saßen noch 3 Personen im Klein-Bus. Wie sich auf Befragen herausstellte, mussten die 3 Fahrgäste für die Fahrt nach Deutschland zw. 50 -60 Euro vor Fahrtantritt bezahlen. 5 weitere Personen sind bereits an unterschiedlichen Orten in Baden Württemberg ausgestiegen. Eine erforderliche Genehmigung zur Personenbeförderung konnte der 21-jährige Busfahrer nicht vorzeigen. Nach Rücksprache mit der Regierung von Mittelfranken, die für die Ahndung dieses Verstoßes zuständig ist, wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro einbehalten. Anschließend durfte er, allerdings nur noch diese Fahrt, fortsetzen.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Ansbach

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT