Blaulicht_symbol

Ansbach: 2x Betrug

Ansbach: 2x Betrug

Eine 37-jährige Frau bestellte über ein Online Portal einen Zwergspitzhund und zahlte seit dem 03.02.2016 einmal 200 Euro für das Tier und einmal 475 Euro für eine Transportbox. Als sie erneut 1.651 Euro für Dokumente bezahlen sollte, wurde sie stutzig und musste einsehen, dass sie betrogen wurde. Die Anbieterin aus Nordeuropa und der Geldempfänger in Afrika waren nicht mehr erreichbar. Das Geld war nach Überweisung ins Ausland dort bereits ausbezahlt.

— — —

Ein 31-Jähriger kaufte bei einer Onlineauktion am 23.01.2016 einen Pkw im Wert von 2.000 Euro. Nach der Zahlung per Überweisung brach der Anbieter den Kontakt ab und eine Übergabe des Fahrzeuges kam nicht zustande.

Quelle: Polizeiinspektion Ansbach

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT