Banner
Polizei im Einsatz. Foto: Pascal Höfig
Polizei im Einsatz. Foto: Pascal Höfig

LK Ansbach: Pressemitteilung der StA zur Bombendrohung in Wolframs-Eschenbach

LK Ansbach: Bombendrohung in Wolframs-Eschenbach

Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ansbach (1/2016)

Das Amtsgericht Ansbach erließ heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ansbach Haftbefehl gegen einen 28-jährigen Zimmerer aus dem Landkreis Ansbach wegen versuchter räuberischer Erpressung und Störung des öffentlichen Friedens.

Dem Beschuldigten wird vorgeworfen, am 27.01.2016 telefonisch gegenüber einem Kindergarten in Wolframs-Eschenbach mit der Zündung einer Bombe gedroht zu haben. Hierauf wurde der Kindergarten geräumt. Die Absuche nach der Bombe verlief ergebnislos.

Dem Beschuldigten wird weiter zur Last gelegt, am Vormittag des 28.01.2016 erneut im selben Kindergarten angerufen zu haben und dabei die Zahlung eines größeren Geldbetrages verlangt zu haben unter erneuter Drohung, eine Bombe im daneben liegenden Altenheim zu zünden, falls die Summe nicht bezahlt werde.

Rectangle
topmobile2

Nach umfangreichen operativen Maßnahmen der Polizei gelang es Spezialeinheiten, den Beschuldigten am Abend des 28.01.2016 in einer Telefonzelle im Landkreis Ansbach während eines erneuten Anrufes im Kindergarten festzunehmen. Die parallel  hierzu durchgeführte Absuche nach einer Bombe war wiederum ergebnislos verlaufen.

Der nicht vorbestrafte Beschuldigte hat die ihm vorgeworfenen Taten nach anfänglichem Leugnen sowohl vor der Polizei als auch vor der Ermittlungsrichterin gestanden.

Die Motivlage ist derzeit noch ungeklärt. Insoweit müssen die weiteren Ermittlungen abgewartet werden.

Quelle: Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ansbach (1/2016)

Banner 2 Topmobile