Blaulicht_symbol

Ansbach: Gefälschte Zulassungspapiere und Fahren ohne Fahrerlaubnis

Ansbach: Am 03.07.2015 um 11.15 Uhr beantragte ein 23jähriger Ansbacher bei der Zulassungsstelle ein Kurzzeitkennzeichen zur Überführung seines VW Golf. Bei der Eingabe der Daten stellte sich heraus, dass die Fahrgestellnummer des Pkw nicht zu dem vorhergehenden Kennzeichen passte. Die Überprüfung ergab, dass zur Zulassung eine kopierte Zulassungsbescheinigung vorgelegt wurde, bei der offensichtlich die Daten aus zwei Zulassungsbescheinigungen von baugleichen Fahrzeugen „zusammengefügt“ wurden. Ermittlungen wegen Urkundenfälschung sind eingeleitet. Grund der Tat war die fehlende und für die Zulassung inzwischen erforderliche Hauptuntersuchung des Pkw.

 

Ansbach: Am 03.07.2015 um 11.20 Uhr wurde in der Triesdorfer Straße ein polnischer Pkw von einer Polizeistreife kontrolliert. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der 45-jährige polnische Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Gegen den Fahrer, der hier einen festen Wohnsitz hat, wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

 

Quelle: Polizeiinspektion Ansbach

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT