Banner
Polizei im Einsatz. Foto: Pascal Höfig
Polizei im Einsatz. Foto: Pascal Höfig

Ansbach: 25-Jährige via Facebook betrogen

Am Dienstag, 19.05.2015, erhielt eine 25-Jährige aus Ansbach eine Nachricht über Facebook von einem angeblichen Bekannten, der nach ihrer Handynummer fragte. Die Frau übermittelte ihre Handynummer und bekam daraufhin einen vierstelligen Code von PayPal zugeschickt. Unmittelbar darauf fragte der vermeintliche Bekannte nach eben diesem PayPal-Code, den die 25-Jährige übermittelte. Daraufhin erhielt sie von ihrem Mobilfunkanbieter die Nachricht, dass ihr bei der nächsten Mobilfunkrechnung 29,99 Euro für diesen Dienst in Rechnung gestellt werden. Im Nachhinein stellte die Geschädigte fest, dass sie nicht mit einem Bekannten gechattet hatte, sondern mit einem unbekannten Täter.

Quelle: Polizeiinspektion Ansbach

Banner 2 Topmobile