Banner
Polizei im Einsatz. Foto: Pascal Höfig
Polizei im Einsatz. Foto: Pascal Höfig

Ansbach: Unfallflucht nach Kollision mit Brückengeländer

Ansbach: Eigenes Auto und Brückengeländer demoliert

In der Freitagnacht, gegen 22:30 Uhr, blieb ein 18-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Mittelklassewagen, als er versuchte, über eine für motorisierte Fahrzeuge gesperrte Brücke in der Badstraße in die dahinter gelegenen „Rezatauen“ zu gelangen, mit seinem Fahrzeug am Brückengeländer hängen. Hierbei wurden das Brückengeländer und sein Fahrzeug nicht unerheblich beschädigt.

Anschließend versuchte der junge Mann zu wenden. Dabei prallte er zudem noch rücklings gegen eine gegenüberliegende Betonmauer, bevor er schließlich sein Fahrzeug in der Nähe parkte und flüchtete, ohne den Unfall zu melden.

Zwar konnte erst zwei Stunden später, nachdem Zeugen den Vorfall der Polizei mitteilten, diese aktiv werden. Da die Zeugen aber den Fahrer benennen konnten, war die Flucht schnell geklärt.

Rectangle
topmobile2

Der verursachte Fremdschaden wird ersten Schätzungen nach auf mindestens 500 EUR geschätzt, der Schaden am Pkw des Verursachers wird auf rund 3000 EUR beziffert.
Der 18-jährige muss mit einer Anzeige wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort rechnen.

Quelle: Polizeiinspektion Ansbach

Banner 2 Topmobile