Blaulicht_symbol

Kreuzung „An der Eich“: PKW prallt gegen Bus – rund 80.000 EUR Schaden

Ansbach: Zu einer Kollision zwischen PKW und Bus kam es am Montag, 09.03.2015, 20:25 Uhr, als eine 18-jährige Schülerin mit ihrem Pkw, Opel Astra, die Kreuzung der Staatsstraße 2223 / An der Eich vom Ortsteil Ansbach-Eyb her kommend in südwestliche Fahrtrichtung überqueren wollte.

Da die Lichtzeichenanlage der Kreuzung aufgrund eines vorausgegangenen Unfalles (anklicken) nicht in Betrieb war, hätte die Schülerin das dortige Stoppschild hätte beachten müssen. Die Schülerin überfuhr laut Zeugenaussagen den Kreuzungsbereich, ohne vorher anzuhalten und übersah dabei den aus Fahrtrichtung Ansbach kommenden, vorfahrtsberechtigten von einem 42jährigen geführten Bus mit samt Anhänger.

Durch die Kollision lösten sich Front- und Seitenairbags des PKW, der um 180 Grad gedreht wurde und in Fahrtrichtung Ansbach-Eyb stehen blieb. Der Bus kam in der Folge nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte hier zwei Verkehrszeichen.

Die Fahrerin sowie eine 16-jährige Beifahrerin wurden hierbei leicht verletzt und wurden ebenso wie der leicht verletzte Busfahrer durch das BRK zur weiteren Behandlung ins Klinikum Ansbach verbracht.

In dem Bus befand sich zum Zeitpunkt des Unfalls nur noch eine weitere Person, die bei dem Verkehrsunfall unverletzt blieb.

Der Schaden am PKW wird auf ca. 9000 EUR, der am Bus auf 70.000 EUR geschätzt.

Quelle. Polizeiinspektion Ansbach

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT