Banner
Symbolbild Ansbach. Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Ansbach. Foto: Pascal Höfig

Klimatelegramm Oktober 2014

ANSBACH (©hmg) – Der vergangene Oktober 2014 geht in die Ansbacher Wetteranalen ein als mit der Wärmste seit Aufzeichnungsbeginn 1879: Zusammen mit den Oktobermonaten 1966 und 1967 führt der 2014er nun die „Wärmehitparade“ an. Wäre der Hochnebel am 31. Oktober nur etwas früher der Sonne gewichen, wäre der Oktober 2014 alleiniger neuer Spitzenreiter geworden.

Ein „Sommertag“ (mind. 25,0°C) wurde an der Wetterstation in Ansbach-Schalkhausen am 9. Oktober mit 24,9 Grad nur knapp verfehlt, die 21,7°C am 19. Oktober sind zusammen mit dem 19. Oktober 1954 für die späte Jahreszeit aber ein weiterer Spitzenwert seit die Wetterbeobachtungen in Mittelfranken aufgenommen wurden.

Es war heuer der erste frostfreie Oktober seit 2001, auch gab es nur einen Tag mit Bodenfrost – so wenig wie seit dem Oktober 2000 nicht mehr, denn jener blieb auch in Bodennähe frostfrei.

Herausragendes Ereignis war heuer der Ex-Hurricane GONZALO am 21. Oktober, der mit 89 (Katterbach) bis 137 km/h (Elpersdorf) über die Region hinwegfegte. Ihm ist es auch zu verdanken, dass der Oktober marginal zu nass endete.

Rectangle
topmobile2
Banner 2 Topmobile