Banner
Symbolbild Ansbach. Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Ansbach. Foto: Pascal Höfig

Porzner und Eff: Besuch bei den Freunden in Fermo

Einen Familienurlaub in Fermo nutzte Bürgermeister Martin Porzner zu einem Besuch bei der Oberbürgermeisterin Nella Brambatti. In dem freundlichen Gespräch bekräftigten beide Seiten, dass Ihnen die Partnerschaft sehr am Herzen liege. Schon jetzt freue sich die Oberbürgermeisterin auf die Ansbacher Delegation für das kommende Oktoberfest in Fermo. Zu diesem Anlass sei die pittoreske Piazza del Popolo immer bestens besucht. Bei dem Besuch wurden auch Geschenke ausgetauscht.

Bürgermeister Porzner überreichte einen kleinen Markgrafen, der mit den Wappen von Ansbach und Fermo bemalt war. Die künstlerische Gestaltung übernahm die Erfinderin des kleinen Markgrafen Stephanie Vogel. Im Anschluss an das Treffen organisierte die Oberbürgermeisterin für die Ansbacher Delegation bestehend aus den Familien Porzner, Eff, Schindler und dem kleinen Markgrafen eine einstündige Stadtführung. Höhepunkt dabei war die historische Bibliothek mit dem Globus von 1713 sowie das Teatro dell´Aquila.

Auch mit dem Vorsitzenden des Freundeskreises „Amici di Ansbach Fermo“ Francesco Gismondi und weiteren Mitgliedern gab es mehrere Treffen. Die Fermani luden die Ansbacher auf die Piazza del Popolo und in ein feines Fischrestaurant am Strand von Porto San Giorgio ein. Durch vielfältige Aktionen könne die Partnerschaft weiter vertieft werden. So luden die Fermani eine Ansbacher Schülermannschaft zu dem internationalen Mini-Basket-Turnier im Juli in Fermo ein. Insgesamt waren sämtliche Treffen von einer enormen Gastfreundschaft und einer warmen Herzlichkeit geprägt.

Banner 2 Topmobile