Symbolbild Ansbach. Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Ansbach. Foto: Pascal Höfig

Frankenbund: Programm für die 2. Jahreshälfte

ANSBACH (ab) – Der Frankenbund Ansbach hat nun sein Veranstaltungsprogramm für das zweite Halbjahr 2014 vorgestellt: Drei Vortragsveranstaltungen im Salon des Herrieder Tores stehen dabei im Mittelpunkt. Zum Auftakt wird Dr. Dietger Hartmann am Mittwoch, 24. September 2014, unter der Überschrift „Wer war der berühmteste Ansbacher Naturwissenschaftler“ den Chemiker Ernst Georg Stahl vorstellen. Stahl wurde am 22. Oktober 1659 in der Ansbacher Neustadt geboren und ist 14. Mai 1734 in Berlin verstorben. Er war Leibarzt des Soldatenkönigs Friedrich Wilhelms I. von Preußen und gilt mit seiner Phlogiston-Theorie als einer der Wegbereiter der modernen Chemie. Die Vortragsreihe wird fortgesetzt am Mittwoch, 22. Oktober 2014, mit einem Referat von Richard Schmidt zum Thema „Die Herren von Vestenberg – ein (fast) vergessenes fränkisches Adelsgeschlecht“ und am Mittwoch, 26. November 2014, wird Peter Bräunlein zum Thema „Albrecht von Brandenburg-Ansbach – Der große Unbekannte“ sprechen. Die Vorträge binnen jeweils um 17.30 Uhr im dritten Obergeschoss des Herrieder Tores.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT