Banner
Polizei im Einsatz. Foto: Pascal Höfig
Polizei im Einsatz. Foto: Pascal Höfig

Nach dem Spiel ist nach dem Spiel: Autokorso zum WM-Finale

Am Sonntag um 21 Uhr geht es los: Das WM-Endspiel Deutschland gegen Argentinien! Je nach Ausgang und Länge ist ein erneuter Autokorso durch Ansbach zumindest wahrscheinlich!

Da parallel auch die Kirchweih stattfindet, wird die Polizei entsprechend Einsatzkräfte vorhalten, so Polizeihauptkommissarin Simone Wiesenberg, um einen reibungslosen Ablauf gewährleisten zu können. Beteiligte und Unbeteiligte sollen dabei gleichermaßen geschützt werden.
Die zur Kanalisierung des Verkehrsaufkommens ab ca. 22:30 Uhr errichteten Straßensperrungen werden wie bei den vorangegangenen Korsos gehandhabt, das heißt:

Das Ceslanski-Eck, also die Ecke Maximilian-/Kanalstraße, wird wieder gesperrt sein. Wer sich in die Kolonne einreihen will, muss dies vom Triesdorfer Berg kommend über die Turnitzstraße tun. Über den Schlossplatz geht es – auch baustellenbedingt – einspurig durch die Promenade in Richtung Endresstraße.

Eine erfreuliche Zwischenbilanz zieht auch die Ansbacher Polizei: Bisher habe es im Großen und Ganzen keine Beanstandungen gegeben. Man appelliere aber auch für die Feier nach dem Finale an die gegenseitige Rücksichtnahme.

Rectangle
topmobile2

 

WM-Autocorso (4. Juli 2014) from Ansbach Plus on Vimeo.

Banner 2 Topmobile