Symbolbild Ansbach. Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Ansbach. Foto: Pascal Höfig

Ganz legale AN-Stiftung zur Vermögensverfügung

 

Es ist soweit: Die „Bürgerstiftung Kultur, Gesellschaft, Sport in Ansbach“ ist nun offiziell gegründet. Oberbürgermeisterin Carda Seidel, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Ansbach, Werner Schmiedeler, und der Vorstandsvorsitzende der DT Deutsche Stiftungstreuhand Fürth, Horst Ohlmann haben heute die Gründungsurkunde unterzeichnet.

Neben Oberbürgermeisterin Seidel wurden fünf weitere Mitglieder des Ansbacher Stadtrats als ehrenamtliche Mitglieder des Stiftungsrats bestimmt: Hubert Müller, Thomas Deffner, Gerhard Enzner, Adelheid Seiler und Michael Sichelstiel.

Mit der Stiftung sollen bürgerschaftliches Engagement und gesellschaftliches Leben in Ansbach weiter gestärkt werden. Dafür hat die Sparkasse Ansbach 2 € pro Bürger und somit ein Startkapital in Höhe von 80.840 Euro zur Verfügung gestellt. Die Bürgerstiftung will u. a. auf diesen Gebieten tätig werden: Naturschutz und Landschaftspflege, Bildung und Ausbildung, Denkmalschutz und -pflege, Heimatpflege und -kunde. Für weitere Informationen stehen die Stadt Ansbach und die Stiftungsberatung der Vereinigten Sparkassen Stadt und Landkreis Ansbach zur Verfügung.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT