Banner
Symbolbild Ansbach. Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Ansbach. Foto: Pascal Höfig

Kreisheimatpflegertreffen im Landratsamt: „Heimatpfleger für Förderung und Erhaltung des fränkischen Brauchtums unerlässlich“

Auf Einladung von Landrat Dr. Ludwig trafen sich im Landratsamt die Kreisheimatpfleger im Landkreis Ansbach. „Die Kreisheimatpfleger tragen vorbildlich zur Förderung und Erhaltung des fränkischen Brauchtums und der fränkischen Kulturlandschaft bei.“, betonte Landrat Dr. Jürgen Ludwig. Zu den Schwerpunkten ihrer Arbeit zählt z. B. die Beratung der Bürger oder der Bauplanungs- und Baugenehmigungsbehörden. Ihre Tätigkeiten werden in einem Jahresbericht veröffentlicht. Auch die Suche nach einem Heimatpfleger für Vor- und Frühgeschichte für das Gebiet des ehemaligen Landkreises Ansbach wurde angesprochen.

 

Derzeit sind acht Heimatpfleger ehrenamtlich für den Landkreis Ansbach tätig. Mit der Vor – und Frühgeschichte beschäftigen sich Horst Brehm für den ehemaligen Landkreis Rothenburg o. d. T., Walter Vitzthum für den ehemaligen Landkreis Dinkelsbühl und Hans-Dieter Deinhardt für den ehemaligen Landkreis Feuchtwangen. Helmut Baer kümmert sich um Volksmusik und Brauchtum. Er berichtete von seinem aktuellen Buchprojekt, das der Volksdichtung gewidmet ist und bis Ende des Jahres erscheinen soll. Für die Denkmalpflege sind Claus Broser für den ehemaligen Landkreis Ansbach und den ehemaligen Landkreis Rothenburg o.d.T., Dr. Horst von Zerboni di Sposetti für den ehemaligen Landkreis Dinkelsbühl und Edmund Zöller für den ehemaligen Landkreis Feuchtwangen zuständig. Bereits seit 1992 engagieren sich Claus Broser für den nördlichen Landkreis Ansbach und Oskar Geidner für den südlichen Landkreis Ansbach als Kreisarchivpfleger. Bei dem Treffen war zudem auch die Bezirksheimatpflegerin Dr. Andrea Kluxen anwesend.

Dr. Ludwig betonte, dass zukünftig ein jährlicher Austausch mit den Kreisheimatpflegern vorgesehen sei, um vergangene und zukünftige Aktivitäten gemeinsam zu besprechen.

Rectangle
topmobile2

Quelle: PM Landratsamt Ansbach (27.03.13)

Banner 2 Topmobile