Banner
Symbolbild Ansbach. Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Ansbach. Foto: Pascal Höfig

Bürgerreise zum Partnerschaftsjubiläum nach Anglet vom 24. Mai bis 1. Juni 2013

Anlässlich des 45-jährigen Partnerschaftsjubiläums zwischen Ansbach und Anglet bietet die Stadt Ansbach eine Busreise in die französische Partnerstadt an. Vom 24. Mai bis 1. Juni 2013 haben Interessierte die Gelegenheit, die Stadt am Atlantik zu entdecken und die kulinarischen Besonderheiten der Region kennenzulernen. Neben einem Gottesdienst und einem Konzert zum Jubiläum steht auch die Besichtigung der Sehenswürdigkeiten Anglets auf dem Programm. Darüber hinaus werden eine Fahrt in das Weinanbaugebiet Iroulèguy inklusive einer Weinprobe und verschiedene Exkursionen, wie etwa ins französische Baskenland mit den Städten Biarritz, Saint-Jean-de-Luz und Espelette, organisiert. Eben- so erwartet die Reisenden ein Tagesauflug ins benachbarte Spanien mit einem Besuch von San Sebastian und von der mittelalterlichen Stadt Fontarrabie, die für seine vielen Tapasbars bekannt ist. Selbstverständlich ist neben dem Programm noch genügend Zeit, Anglet und seine Umgebung auf eigene Faust zu erkunden, wie Eva Maria Broermann vom Amt für Kultur und Touristik erklärt.

Untergebracht wird die Reisegruppe in dem kürzlich reno- vierten Club-Hotel Belambra Anglet, das in Strandnähe liegt und einen Ausblick auf das Meer und den Leuchtturm von Biarritz bietet. Der Preis für die Angletreise kostet inklusive Fahrt, Übernachtungen in einem Doppelzimmer mit Halbpension und dem gesamten Ausflugsprogramm 499,00 Euro pro Person. Der Einzelzimmerzuschlag beträgt 150,00 Euro.

Die Anmeldung für die Reise läuft bis zum 27. März 2013. Das Programm mit dem Anmeldeformular liegt im Amt für Kultur und Touristik, in der Volkshochschule, im Brücken-Center sowie bei der Firma Wellhöfer Reisen aus und ist auf der Homepage www.ansbach.de abrufbar. Bei weiteren Fragen rund um die Reise können sich Interessierte direkt an das Amt für Kultur und Touristik unter der Telefonnummer 0981/ 51-243 wenden.

Quelle: PM Stadt Ansbach (06.03.13)

Rectangle
topmobile2
Banner 2 Topmobile