Banner
Polizei im Einsatz. Foto: Pascal Höfig
Polizei im Einsatz. Foto: Pascal Höfig

Ansbach: Räuberischer Übergriff auf Jugendlichen (30.08.12)

ANSBACH. (1554) Ein 17-Jähriger wurde am Donnerstagnachmittag (30.08.2012) in der Innenstadt von Ansbach Opfer einer räuberischen Erpressung. Unter Androhung von Schlägen, forderte ein Bekannter (16) von ihm mehrere hundert Euro.

Gegen 16:15 Uhr traf der Schüler auf den 16-jährigen Tatverdächtigen, der sich in Begleitung eines 19-Jährigen befand. Gemeinsam ging man zum Stadtgraben nahe der Jahnstraße. Aus bislang unbekannten Gründen forderte hier der 16-Jährige Bargeld von dem Jugendlichen. Da er nur eine leere Geldbörse und einen Schlüsselbund mitführte, musste er beides unter Androhung von Schlägen aushändigen. Er wurde dann aufgefordert bis zum Wochenende Bargeld zu besorgen. Anschließend entfernten sich der 16-Jährige und sein Begleiter.

Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der mutmaßliche Erpresser noch im Stadtgebiet durch eine Streife der PI Ansbach festgenommen werden. Sein Komplize ist weiterhin flüchtig. Ein Diensthund stöberte in einem Gebüsch im Stadtgraben den entwendeten Geldbeutel und den Schlüsselbund wieder auf.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ansbach wird der 16-Jährige einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Ansbach zur Prüfung der Haftfrage überstellt. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung wurde durch die Kriminalpolizei Ansbach eingeleitet.

Rectangle
topmobile2

Via Pressemitteilung Polizeidirektion Mittelfranken

Banner 2 Topmobile